Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen
Portrait Werner

Dr. med. Ricardo Niklas Werner

Oberarzt, wissenschaftlicher Mitarbeiter, AWMF-Leitlinienberater

Charité - Universitätsmedizin Berlin
Division of Evidence-Based Medicine (dEBM)
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:
Luisenstr. 2

Sie befinden sich hier:

Lebenslauf Dr. med. Ricardo Niklas Werner

Nach Abschluss seines Studiums der Humanmedizin an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Universität (RWTH) Aachen absolvierte Herr Dr. Werner seine Facharztausbildung für Haut- und Geschlechtskrankheiten mit Zusatzbezeichnung Proktologie an der Charité – Universitätsmedizin Berlin sowie am Ärztezentrum Nollendorfplatz in Berlin. Neben der oberärztlichen Tätigkeit in der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie (Leitung STI-Sprechstunde, Proktologie) arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Division of Evidence Based Medicine (dEBM) unter anderem an der Erstellung und Koordination systematischer Reviews und konsens- sowie evidenz-basierter nationaler und internationaler Leitlinien. Sein besonderes Interesse gilt klinischen und epidemiologischen Fragestellungen in den Bereichen der sexuell übertragbaren Infektionen (STIs), HIV-Prävention und der allgemeinen Dermatologie.


Funktionen / Ämter

  • Leiter der Subkommission für sexuell übertragbare Infektionen der Kommission für Qualitätssicherung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG)
  • Ansprechperson der Sektion Leitlinienarbeit der Deutschen STI-Gesellschaft (DSTIG)
  • European STI Guidelines Project Editorial Board der IUSTI (EDF representative)
  • Zertifizierter Leitlinienberater der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF)
  • Mitgliedschaften:
    • Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)
    • Deutsche STI Gesellschaft (DSTIG)
    • Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (DNEbM)





Forschungsprofil


Vernetzung